Wettbewerbe, Preisträger und Auszeichnungen 2014

Chiara Wernet Preisträgerin beim van Bremen-Klavierwettbewerb

Chiara Wernet, Klavier, IFF (Klasse Frau Efstathiadou) gewann beim Westfälischen van Bremen-Klavierwettbewerb 2014 in ihrer Altersgruppe einen 2. Platz.

Grace Wen und Florian Albrecht gewinnen beim Hamburger Instrumental-Wettbewerb

Grace Wen, Klavier, IFF (Klasse Frau Dr. Levit) gewann beim Hamburger Instrumental-Wettbewerb am 09. November 2014 den 1. Preis „mit Auszeichnung" in der Kategorie Klavier solo.

Florian Albrecht, Klavier, VIFF (Klasse Frau Dr. Levit) gewann beim Hamburger Instrumental-Wettbewerb am 09. November 2014 den 1. Preis „mit Auszeichnung" in der Kategorie Klavier solo und den 1. Preis „mit Auszeichnung“ in der Kategorie Kammermusik.

Jedes Jahr nehmen über 250 Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 20 Jahren am renommierten „Hamburger Instrumental-Wettbewerb" teil. Der Wettbewerb wurde 1960 gegründet und ist mittlerweile eines der wichtigsten Foren für die klassisch-musikalische Nachwuchsförderung in der Hansestadt.

Erfolgreiche IFF-Alumni

Joana Mallwitz, IFF-Alumna, hat mit Beginn der Spielzeit 2014/15 als jüngste Generalmusikdirektorin die musikalische Leitung des Theaters Erfurt übernommen.

Igor Levit, IFF-Alumnus, ist Echo-Klassik-Preisträger 2014 in der Kategorie „Solistische Einspielung des Jahres (Musik des 19. Jahrhunderts)/Klavier“ mit dem Album „The Late Beethoven Sonatas“, erschienen bei Sony Classical.

Matvey Demin, IFF-Alumnus, ist seit der Spielzeit 2014/15 stellvertretender Soloflötist im Tonhalle-Orchester Zürich.

Silas Zschocke gewinnt Werner-Stiefel-Preis und eröffnet Spielzeit in der Baden-Badener Philharmonie

Silas Zschocke, Viola, IFF (Klasse Prof. Kertscher) hat im Juli den Werner-Stiefel-Preis der Carl-Flesch-Akademie Baden-Baden erhalten. Verbunden mit dem Preis war die Einladung, im Eröffnungskonzert der Spielzeit 2014/15 mit der Baden-Badener Philharmonie ein Solokonzert zu spielen. Das Konzert fand am 14. September statt.

Sonderpreis für Raul Dignola beim Bundeswettbewerb Lions Musikpreis in Halle

Raul Dignola, Horn, IFF (extern) hat am Bundeswettbewerb Lions Musikpreis in Halle teilgenommen. Er ist gegen 13 Kandidaten angetreten und hat sich einen Nachwuchs-Sonderpreis erspielt, den die Jury aufgrund seiner herausragenden Leistungen extra für ihn ausgerufen hatte.

Emanuel Ratiu, Jun-Ho Yeo und Minha Marie Yeo Preisträger beim 9. Rotary Klavierwettbewerb Essen

Emanuel Ratiu, Klavier, IFF (Klasse Herr Tchetuev) hat beim 9. Rotary Klavierwettbewerb in Essen den 1. Preis gewonnen. Außerdem erhielt er den Preis für die beste Interpretation eines Stückes von Beethoven. Im Rahmen des Klavierfestivals Ruhr wird er am 25.05.14 am Gala-Konzert im Alfred-Krupp-Saal Essen teilnehmen.
Jun-Ho Yeo, Klavier, IFF (Klasse Frau Efstathiadou) erhielt in seiner Altersgruppe einen 2. Preis und zusätzlich den Liszt Sonderpreis.
Minha Marie Yeo, Klavier, IFF (Klasse Frau Efstathiadou) gewann in ihrer Altersgruppe den 1. Preis und zusätzlich erhielt sie den Debussy Sonderpreis. 

Raul Dignola Preisträger beim 20. Lions Jugend-Musikpreis Niedersachsen-Hannover

Raul Dignola, Horn, IFF (extern) hat am 02.03.2014 beim 20. Lions Jugend-Musikpreis Distrikt 111 Niedersachsen-Hannover den 1. Preis gewonnen und nimmt im Mai am Bundeswettbewerb in Halle teil. Der Wettbewerb war für French Horn ausgeschrieben und altersgemischt.

Preisträger des 22. Wettbewerbs des Deutschen Musikinstrumentenfonds

Silas Zschocke, Viola, IFF und Louise Wehr, Violine, Jungstudentin (Klasse Prof. Kertscher) sind Preisträger des 22. Wettbewerbs des Deutschen Musikinstrumentenfonds und erspielten sich eine Viola von Haiko Seifert (2014) und eine Violine von Matteo Goffriller (1723) als Leihgabe. Der Wettbewerb fand vom 21.-23. Februar in Hamburg statt.

Vivien Krause gewinnt bei "Jugend komponiert"

Vivien Krause, Komposition, IFF (Klasse Herr Williamson) hat mit dem Stück “Altitudines” für Solo-Bassklarinette beim 29. Bundeswettbewerb "Jugend komponiert” gewonnen und hat ein Stipendium für die Teilnahme an einer Kompositionswerkstatt auf Schloss Weikersheim erhalten.

 

Zuletzt bearbeitet: 16.03.2015

Zum Seitenanfang