Wettbewerbe, Preisträger und Auszeichnungen 2016

Tae-Min Hyun gewinnt in Newcastle

Beim diesjährigen internationalen Wettbewerb „Young Pianist of the North“, der vom 23.-26. November 2016 in Newcastle stattfand, gewann IFF-Alumnus Tae-Min Hyun aus der Klavierklasse von Prof. Bernd Goetzke den zweiten Preis. Ein erster Preis wurde nicht vergeben.

vision string quartet gewinnt den Concours de Genève 2016

Das vision string quartet mit den drei IFF-Alumni Jakob Encke, Violine, Sander Stuart, Viola, und Leonard Disselhorst, Violoncello und Daniel Stoll, Violine, hat beim Concours de Genève den mit 20.000 Schweizer Franken dotierten ersten Preis gewonnen. Aus dem Streichquartett-Wettbewerb ist die Quartettformation nicht nur als Sieger hervorgegangen, sondern hat auch den Publikumspreis (1.500 Franken) sowie den Preis des jungen Publikums (1.000 Franken) erhalten. Darüber hinaus hat es den mit einem Preisgeld von 4.000 Schweizer Franken versehenen "Concerts de Jussy"-Preis und den "Coup de coeur Breguet"-Preis gewonnen.

Erfolge für Früh- und Jungstudierende

Die Pianistinnen Chiara Wernet, Institut zur Früh-Förderung musikalisch Hochbegabter (IFF), und Minha Marie Yeo, Jungstudierende sowie IFF-Alumna, beide aus der Klasse von Vassilia Efstathiadou, waren beim 14. Westfälischen van Bremen Klavierwettbewerb erfolgreich. In der Altersklasse 14 bis 16 Jahre gewann Minha Marie Yeo einen 1. Preis und Chiara Wernet einen 2. Preis. Der Wettbewerb fand am 19. und 20. November 2016 in Dortmund statt.

Klaus-Ernst Behne Stipendium vergeben

Dem Pianisten Jan-Aurel Dawidiuk ist am 11. November 2016 das mit 1.500 Euro dotierte Klaus-Ernst Behne Stipendium des Förderkreises der HMTMH verliehen worden. Die Laudatio auf den Frühstudierenden des Instituts zur Früh-Förderung musikalisch Hochbegabter (IFF) hielt IFF-Direktor Prof. Martin Brauß. Manfred Kuhn, Vorsitzender des Förderkreises der HMTMH, und Prof. Dr. Eckart Altenmüller, Vizepräsident der HMTMH, begrüßten.

Mit dem Jahresstipendium möchten Hochschulleitung, Förderkreis und IFF-Vorstand dem früheren Hochschulpräsidenten Klaus-Ernst Behne († 9. August 2013) ein dauerhaftes ehrendes Andenken bewahren. Die Förderlinie wird einmal jährlich an Studierende oder Alumni des IFF vergeben. Als Vergabekriterium gilt die Doppelbegabung.

Jan-Aurel Dawidiuk, geboren 2000 in Hannover, erhielt mit sechs Jahren seinen ersten Klavierunterricht und studiert in der Klasse von Prof. Roland Krüger sowie bei Gabriele Leporatti Klavier. Bei Prof. Martin Sander (Detmold) und Nico Miller erhält er Orgelunterricht.

Frühstudierende im BJO

Lisa Rauchbach, Violine, Klasse Prof. Elisabeth Kufferath, und Alexandra Tsiokou, Violine, Klasse Prof. Ina Kertscher, sind Mitglieder des Bundesjugendorchesters (BJO). Alexandra wurde 2015 aufgenommen, Lisa 2016. Zum BJO gehören auch die IFF-Alumni Teresa Haase, Violine, und Raul Maria Dignola, Horn.

Seit 2013 wird das Bundesjugendorchester von den Berliner Philharmonikern als Patenorchester unterstützt. Seine über 100 Orchestermitglieder zwischen 14 und 19 Jahren gelten als besonders förderungswürdige Talente, die sich in der Regel drei Mal pro Jahr für gemeinsame Projekte treffen.

IFF-Alumnus Alexej Gorlatch Berufung in Frankfurt

IFF- und HMTMH-Alumnus Alexej Gorlatch wurde zum Wintersemester 2016/17 zum Professor für Klavier an die Hochschule für Musik und Tanz Frankfurt a. M. berufen.
Der 28-jährige Ausnahmepianist und mehrfache Preisträger der größten internationalen Klavierwettbewerbe studierte bei Prof. Karl-Heinz Kämmerling und anschließend bei Prof. Bernd Goetzke bis zum Konzertexamen an der HMTMH.  

Frühstudierende des IFF in Hamburg erfolgreich

Beim Hamburger Instrumental Wettbewerb 2016 gewannen Frühstudierende des IFF und Schüler der Vorklasse des IFF (VIFF) zahlreiche erste Preise:
Lena Marianne Kruse, Klavier (VIFF, Klasse Hon.-Prof. Dr. Elena Levit) und Julia Henriette Weinberg, Querflöte (VIFF, extern): 1. Preis mit Auszeichnung in der Kategorie Duo Klavier/Querflöte  
An Hoang, Klavier (IFF, Klasse Hon.-Prof. Dr. Elena Levit) und Deniz Isufov, Violoncello (IFF, Klasse Prof. Leonid Gorokhov): 1. Preis in der Kategorie Duo Klavier/Violoncello  
Florian Albrecht, Klavier (IFF, Klasse Hon.-Prof. Dr. Elena Levit) und David Foremny, Horn (extern): 1. Preis mit Auszeichnung in der Kategorie Duo Klavier/Horn  

In der Kategorie „Klavier Solo“ erhielten Lena Marianne Kruse, Florian Albrecht und Zeliang Bi (IFF) jeweils einen 1. Preis mit Auszeichnung. Alle drei sind in der Klasse von Hon.-Prof. Dr. Elena Levit, Zeliang Bi studiert außerdem in der Klasse von Oliver Gardon.  
Alle Preise mit Auszeichnung sind mit einem Auftritt in der Laeiszhalle in Hamburg verbunden. Der Wettbewerb fand am 11., 17. und 18. September in Hamburg statt.  

IFF-Alumna Elisabeth Brauß Preisträgerin des 14. Kissinger KlavierOlymps

IFF-Alumna Elisabeth Brauß aus der Klavierklasse von Prof. Bernd Goetzke gewann den 14. Kissinger KlavierOlymp, der vom 06. bis 09. Oktober 2016 in Bad Kissingen stattfand.

Florian Albrecht Preisträger des Karel-Kunc-Duo-Wettbewerbs

Florian Albrecht (IFF) aus der Klavierklasse von Hon.-Prof. Dr. Elena Levit gewann zusammen mit dem Hornisten David Foremny den 1. Preis des Karel-Kunc-Duo-Wettbewerbs in der Kategorie Klavier – Blechblasinstrument. Der Wettbewerb fand vom 1. bis 3. Oktober 2016 in Bad Dürkheim statt.

Qingzhu Weng Preisträger des Strings Concert Academy Wettbewerbs in San Marino

Qingzhu Weng, Violine, IFF (Klasse Prof. Krzyzstof Wegrzyn) hat am 13.09.2016 in San Marino den ersten Preis des Strings Concert Academy Wettbewerbs gewonnen.

Mert Yalniz Preisträger des II. International Young Talent Music Competition in Istanbul

Mert Yalniz, Klavier, VIFF (Klasse Prof. Dr. Elena Levit), hat beim II. International Young Talent Music Competition in Istanbul in seiner Altersgruppe den Preis "Best Musical Interpretation Award" gewonnen. Der Wettbewerb fand vom 4. – 6. Juni statt.

Jakow Pavlenko Preisträger des Deutschland-Wettbewerbs des Lions-Musikpreises 2016

Jakow Pavlenko, Violine, VIFF (Klasse Prof. Ina Kertscher) hat im Deutschland-Wettbewerb des 22. Lions-Musikpreises 2016 für Violinisten bis 23 Jahre das Finale der besten Sechs erreicht und den 3. Preis sowie den Nachwuchspreis gewonnen. Der Wettbewerb fand am 20.05.2016 in Darmstadt statt.

IFF-Alumnus Raul Maria Dignola vertritt Deutschland im europäischen Wettbewerb "Eurovision Young Musicians"

IFF-Alumnus Raul Maria Dignola, Horn, wird Deutschland in diesem Jahr beim europäischen Wettbewerb "Eurovision Young Musicians" in Köln vertreten. Er konnte sich gegen zahlreiche andere Bewerberinnen und Bewerber durchsetzen und wird am 3. September 2016 gegen neun Kandidatinnen und Kandidaten aus verschiedenen Ländern Europas antreten. Weitere Informationen hier.

IFF-Alumnus Valentino Worlitzsch Preisträger des Deutschen Musikwettbewerbs 2016

Valentino Worlitzsch (Violoncello) ist Preisträger des Deutschen Musikwettbewerbs 2016, der vom 7. – 19. März in Bonn stattfand. Er gewann außerdem drei Sonderpreise: ein Jahresstipendium (3.000,- €) der Deutschen Stiftung Musikleben, den Bonner Rotary Musikpreis des Rotary Club Bonn (5.000,- €) sowie den Publikumspreis (1.000,- €).

IFF-Alumni Preisträger des 23. Wettbewerbs des Deutschen Musikinstrumentenfonds in der Deutschen Stiftung Musikleben

Leonard Disselhorst spielt als Preisträger des 23. Wettbewerbs des Deutschen Musikinstrumentenfonds in der Deutschen Stiftung Musikleben seit Februar 2015 ein Violoncello mit dem Zettel Joseph Gagliano Filius "Nicolai et Nepos Januarius fecit" Napoli 1720, eine treuhänderische Eingabe in den Fonds aus Hamburger Familienbesitz.  

Valentino Worlitzsch spielt als Preisträger des 23. Wettbewerbs des Deutschen Musikinstrumentenfonds in der Deutschen Stiftung Musikleben seit Februar 2015 ein Violoncello mit Zettel “Gia. Bapt. Grancino“, römische Schule, 18. Jahrhundert, eine treuhänderische Eingabe aus Bremer Familienbesitz in den Fonds.

Jan-Aurel Dawidiuk ist Preisträger des 24. Kleinen Schumann-Wettbewerbs

Jan-Aurel Dawidiuk, Klavier, IFF (Klasse Herr Konrad Engel) gewann beim 24. Kleinen Schumann-Wettbewerb in Zwickau in seiner Altersgruppe (15-19 Jahre) den 1. Preis.
Zusätzlich erhielt er einen Sonderpreis der Robert-Schumann-Gesellschaft Zwickau e. V. für die Höchstpunktzahl im gesamten Wettbewerb.

Jakow Pavlenko Preisträger des Lions Jugend-Musikpreises Niedersachsen-West und Niedersachsen-Bremen

Jakow Pavlenko, Violine, VIFF (Klasse Prof. Kertscher) hat am 27.02.2016 beim Lions Jugend-Musikpreis Distrikt 111 (NW) Niedersachsen West und Niedersachsen Bremen den 1. Preis gewonnen und nimmt im Mai am Bundeswettbewerb in Darmstadt teil.

Robert Einenkel Preisträger des Lions Jugend-Musikpreises Niedersachsen-Hannover

Robert Einenkel, Violine, IFF (Klasse Prof. Kostecki) hat am 28.02.2016 beim Lions Jugend-Musikpreis Distrikt 111 Niedersachsen-Hannover den 1. Preis gewonnen und nimmt im Mai am Bundeswettbewerb in Darmstadt teil.

Johannes Berndt gewinnt "Jugend komponiert" 2016

Johannes Berndt, IFF-Alumnus und Jungstudent in der Klasse von Daniel Moreira, ist Bundespreisträger des 31. Bundeswettbewerbs „Jugend komponiert“ 2016 und wird vom 29.07. – 06.08.2016 an der Kompositionswerkstatt auf Schloss Weikersheim teilnehmen.

IFF-Absolventen dreifach beim Mendelssohn Bartholdy Hochschulwettbewerb ausgezeichnet

Beim Felix Mendelssohn Bartholdy Hochschulwettbewerb 2016 konnten drei Absolventen des Instituts zur Früh-Förderung musikalisch Hochbegabter (IFF) der HMTMH einen herausragenden Erfolg verbuchen: Das Vision String Quartet mit Jakob Encke, Violine, Daniel Stoll, Violine, Sander Stuart, Viola, und Leonard Disselhorst, Violoncello, gewann den 1. Preis im Fach Streichquartett, den Sonderpreis für die beste Interpretation des Auftragswerks im Fach Streichquartett und den Preis der Freunde Junger Musiker Deutschland. Drei der ausgezeichneten Quartettmitglieder (IFF-Alumni) studieren heute an der gastgebenden Universität der Künste Berlin, Daniel Stoll (ehemals Gast am IFF) an der Hochschule für Musik Saar. In Hannover war das 2012 gegründete Quartett, das neben Werken der klassischen Literatur auch  Eigenkompositionen und Arrangements aus Jazz, Pop und Rock zu seinem Repertoire zählt, zuletzt im Rahmen der Jubiläumsgala „15 Jahre IFF“ im November 2015 zu hören.


Der Felix Mendelssohn Bartholdy Hochschulwettbewerb wird jährlich von der Stiftung Preußischer Kulturbesitz in Zusammenarbeit mit der Rektorenkonferenz der deutschen Musikhochschulen (RKM) an der Universität der Künste Berlin für jeweils  drei Instrumentengruppen veranstaltet. Am Wettbewerb dürfen Studierende ausschließlich auf Vorschlag ihrer Einrichtung teilnehmen. Noch immer ist es eine außergewöhnlich hohe Ehre für Studierende, diesen Preis zu erhalten und sich damit in der Konkurrenz des deutschen Musikernachwuchses durchgesetzt zu haben.

 

Zuletzt bearbeitet: 03.04.2017

Zum Seitenanfang