Jugend musiziert 2018

WESPE-Erfolge für IFF-Studenten/-Alumnus

Julian Becker, Orgel, Jan-Aurel Dawidiuk, Klavier/Orgel und Jakow Pavlenko, Violine, gewannen beim „Wettbewerbsfestival der Sonderpreise WESPE“.
In der Kategorie „Klassische Moderne“ erhielten Jakow Pavlenko, IFF (Klasse Prof. Ina Kertscher) und Jan-Aurel Dawidiuk, IFF-Alumnus und Jungstudent in der Klasse von Prof. Roland Krüger, den mit 800 Euro dotierten Preis der Bertold Hummel Stiftung für das „Divertimento“ aus dem Ballett „Der Kuss der Fee“ von Igor Strawinsky in der Fassung für Violine und Klavier. Ebenfalls in dieser Kategorie gewann Julian Becker, IFF (Klasse Ulfert Smidt) den mit 400 Euro dotierten Preis der Hindemith Stiftung für die Interpretation des Stückes „Variations sur un thème de Clément Jannequin“ von Jehan Ariste Alain.

Jan-Aurel Dawidiuk war in zwei weiteren Kategorien erfolgreich: auf der Orgel in der Kategorie „Werk einer Komponistin“ mit „Hell und dunkel“ von Sofia Guabaidulina, der Preis in Höhe von 800 Euro wurde vom Bundesministerium für Familie, Frauen, Senioren und Jugend gestiftet, und auf dem Klavier in der Kategorie „Werk der verfemten Musik“ für die Suite op. 13 von Pavel Haas. Dafür erhielt Jan-Aurel Dawidiuk 700 Euro von der Landeshauptstadt Schwerin/Stadtwerke Schwerin. 

Eingeladen zu dem Wettbewerb, der vom 21. bis 22. September 2018 in Lübeck stattfand, waren 1. Bundespreisträger des Wettbewerbs „Jugend musiziert“ 2018.

 

Jugend musiziert Bundeswettbewerb 2018

Frühstudierende des IFF und VIFF wurden beim Bundeswettbewerb Jugend musiziert 2018 mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet.

NDR Kultur Förderpreis für junge Musiker

Jakow Pavlenko, Violine, Frühstudierender des IFF in der Klasse von Prof. Ina Kertscher, und Jan-Aurel Dawidiuk, Klavier, IFF-Alumnus und Jungstudent in der Klasse von Prof. Roland Krüger, erhielten am 9. Juni 2018 den NDR Kultur Förderpreis.

Der Preis wurde ihnen beim „Vierländerkonzert“ mit Bundespreisträgern des Wettbewerbs „Jugend Musiziert“ 2018 aus Niedersachsen, Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern in Rostock verliehen. Mit dem Preis ist eine Aufnahme und Radiosendung in der Reihe "Podium der Jungen" verbunden.

Eric Edmundson erhält Auszeichnung

Zusammen mit seinem Duopartner Andreas Dobbelstein erhielt Eric Edmundson (IFF, Klavierklasse Prof. Roland Krüger) den Diethard-Wucher-Preis der Schimmel Pianofortefabrik.

Den mit 1.500 Euro dotierten Preis erspielte sich das Duo mit ihrer herausragenden Leistung in der Kategorie „Klavier zu vier Händen“ beim Bundeswettbewerb Jugend musiziert 2018.

Eduard Söring-Preis für Jakow Pavlenko und Jan-Aurel Dawidiuk

Das Duo Jakow Pavlenko (IFF, Violine, Klasse Prof. Ina Kertscher) und Jan-Aurel Dawidiuk (Jungstudent, Klavier, Klasse Prof. Roland Krüger) erhielten die mit 6.000 Euro höchstdotierte Auszeichnung des Bundeswettbewerbs Jugend musiziert 2018, weil sie laut Jury „…nicht nur als individuelle Musiker überzeugten, sondern als perfekt aufeinander eingestimmtes Duo mit ihrem Spiel hervorstachen.“ 

Der Eduard Söring-Preis der Deutschen Stiftung Musikleben wird jedes Jahr für eine herausragende Leistung im Fach Streicher vergeben.

Sonderpreise für IFFler und IFF-/VIFF-Alumni

Mit Sonderpreisen der Deutschen Stiftung Musikleben wurden für herausragende Leistungen beim Bundeswettbewerb Jugend musiziert 2018 folgende IFFler sowie IFF- und VIFF-Alumni ausgezeichnet:

In der Kategorie „Solo“ erhielten Jan-Aurel Dawidiuk (Orgel, Unterricht extern), David Patyra (Saxophon, Jan-Schulte-Bunert) und Julia Weinberg (Querflöte, Barbara Kortmann) die mit je 250 Euro dotierten Sonderpreise.

Florian Albrecht und Mert Yalniz (beide Klavier, Klasse Prof. Dr. Elena Levit) erhielten je 150 Euro für  „Instrumentalbegleitung“. 

In der Kategorie „Klavier vierhändig oder an zwei Klavieren“ bekamen Eric Edmundson (IFF, Klasse Prof. Roland Krüger) und sein Duopartner Andreas Dobbelstein ebenfalls je 150 Euro.

Laura Schlappa (IFF-Alumna, Orgel, Unterricht extern) erhielt einen Bärenreiter-Preis als Noten-Gutschein in Höhe von 100 €.

1. Preis für Jakow Pavlenko und Jan-Aurel Dawidiuk

Der Frühstudierende des IFF, Jakow Pavlenko, Violine (Klasse Prof. Ina Kertscher) und Jungstudent und IFF-Alumnus Jan-Aurel Dawidiuk, Klavier (Klasse Prof. Roland Krüger) erhielten am 6. Mai 2018 den Förderpreis „novissima“ im „Syker Vorwerk –  Zentrum für zeitgenössische Kunst“.

Der Preis der „Gemeinnützige Stiftung Kreissparkasse Syke“ wird jährlich an die punkthöchsten Gewinner des niedersächsischen Landeswettbewerbs „Jugend musiziert“ vergeben.

Jugend musiziert Landeswettbewerb 2018

Frühstudierende des IFF und VIFF wurden beim Landeswettbewerb Jugend musiziert 2018 mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet.

 

Zuletzt bearbeitet: 27.09.2018

Zum Seitenanfang