Meldungen 2022

Jugend musiziert Bundeswettbewerb 2022

Frühstudierende des IFF und VIFF sowie IFF-Alumni wurden beim Bundeswettbewerb Jugend musiziert 2022 mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet.

1. Preis für Babett Lehnert

Babett Lehnert, Frühstudentin am Institut zur Früh-Förderung musikalisch Hochbegabter (IFF), Klasse Prof. Roland Krüger, hat sich beim Internationalen Bitburger Klavierwettbewerb in ihrer Altersgruppe den 1. Preis mit Höchstpunktzahl erspielt. Der Wettbewerb fand vom 6. bis 8. Mai in Bitburg statt.

Jugend musiziert Landeswettbewerb 2022

Frühstudierende des IFF und VIFF sowie IFF-Alumni wurden bei den Landeswettbewerben Jugend musiziert 2022 mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet.

Erfolge für IFF-Alumna Sara Göbel

Sara Göbel, Bachelorstudentin in der Violinklasse von Prof. Ulf Schneider, ist als Stipendiatin in das Cusanuswerk aufgenommen worden. Die Bischöfliche Studienförderung Cusanuswerk ist das Begabtenförderungswerk der katholischen Kirche und eines der 13 staatlichen Begabtenförderungswerke der Bundesrepublik Deutschland.
Das Auswahlverfahren setzt sich aus einer Vorauswahl anhand schriftlicher Unterlagen sowie zwei Vorstellungsgesprächen und einem Vorspiel in der Musikhochschule Köln zusammen.
Die Stipendiat*innen erhalten eine finanzielle Förderung in Form eines monatlichen Grundstipendiums sowie einer Studienkostenpauschale. Hinzu kommt ein umfangreiches ideelles Förderungsprogramm mit einer Vielzahl an interdisziplinären Bildungsveranstaltungen, individueller Beratung sowie Unterstützung bei Auslandsaufenthalten.

Beim 29. Wettbewerb des Deutschen Musikinstrumentenfonds vom 25. bis 27. Februar 2022 in Hamburg erspielte sich Sara Göbel eine Violine von Stefan-Peter Greiner (Bonn, 2005).
Der Deutsche Musikinstrumentenfonds ist ein im Jahr 1993 in gemeinsamer Initiative mit der Bundesrepublik Deutschland gegründetes Projekt der Deutschen Stiftung Musikleben. Vor allem dank zahlreicher Treugaben aus Privatbesitz hält der Deutsche Musikinstrumentenfonds derzeit über 200 Instrumente für den hochbegabten Streichernachwuchs bereit. Die Geförderten erhalten die Instrumente leihweise zunächst für ein Jahr, können diesen Zeitraum aber mit weiteren erfolgreichen Vorspielen bis zum Erreichen des 30. Lebensjahrs verlängern oder sich um ein noch besseres Instrument bewerben.

Bundespreise "Jugend komponiert" 2022 für Julian Becker und Tjarbe Björkson

Beim Bundeswettbewerb "Jugend komponiert" 2022 der "Jeunesses Musicales Deutschland" wurden Julian Becker (IFF-Alumnus) und Tjarbe Björkson (IFF-Alumnus und Jungstudent bei Gordon Williamson) jeweils mit einem Bundespreis ausgezeichnet. Die Auszeichnung ist verbunden mit einem Stipendium für die Teilnahme an der Kompositionswerkstatt auf Schloss Weikersheim im August 2022.
Der Bundespreis "Jugend komponiert" ist die höchste Auszeichnung für junge Komponierende in Deutschland.

Hanxi Huang gewinnt in Graz

Hanxi Huang, IFF (Klasse Prof. Roland Krüger) hat beim 7. Internationalen Béla Bartók Klavierwettbewerb in Graz in der Altersgruppe III einen 1. Preis gewonnen. Der Wettbewerb fand vom 29. Januar bis 6. Februar 2022 in den Räumen des Johann-Joseph-Fux-Konservatoriums Graz statt.

Solo-Stelle für Raul Maria Dignola

Der 22-jährige IFF-Alumnus Raul Maria Dignola hat das Probespiel für die Stelle des Solohornisten bei der Nordwestdeutschen Philharmonie Herford gewonnen. Er tritt die Stelle im März dieses Jahres an und schließt im Sommer sein Bachelorstudium ab.

 

Zuletzt bearbeitet: 13.06.2022

Zum Seitenanfang