Studieninformationen VIFF

Das VIFF (Vorklasse des IFF) erweitert das Angebot des IFF für musikalisch hochbegabte Kinder im Alter ab ca. neun Jahren.
Die Aufnahme in die Vorklasse erfolgt nach einem bestandenen Eignungstest, der in der Regel Ende Februar/Anfang März stattfindet (siehe auch Bewerbung). Das Programm der Vorklasse ist auf drei Jahre (6 Semester) ausgelegt und beginnt jeweils im Sommersemester (1. April).

Unterricht wird in den Fächern Theorie/Gehörbildung und Rhythmus in kleinen Gruppen erteilt.
Der jeweils 60-minütige Unterricht findet samstags während der niedersächsischen Schulzeiten statt.
Die Schüler und Schülerinnen des VIFF erhalten in der Regel ihren Instrumental- oder Gesangsunterricht privat bei ihren bisherigen Lehrern und Lehrerinnen. In begründeten Ausnahmefällen stehen DozentInnen der Hochschule für den Solounterricht zur Verfügung.

Während der VIFF-Winterakademie, die jährlich an einem Wochenende im Februar an geeigneten Örtlichkeiten außerhalb der Hochschule stattfindet, wird das Unterrichtsangebot durch verschiedene Workshops ergänzt.

Mindestens einmal jährlich präsentieren die VIFF-Kinder ihre erarbeiteten Stücke bei institutsinternen Vorspielen. Entsprechend qualifizierte Kinder haben außerdem die Möglichkeit, an öffentlichen Konzerten des Instituts teilzunehmen.

In den Fächern Rhythmus und Theorie/Gehörbildung werden Jahrestests durchgeführt.

Es gibt eine inhaltlich konzeptionelle und curriculare Verbindung zwischen VIFF und IFF, jedoch keinen automatischen Übergang. Kinder, die sich für das IFF bewerben möchten, können sich bis zum 15. April des jeweiligen Jahres für die offizielle Aufnahmeprüfung im Juni schriftlich anmelden.

Eltern und Kindern beratend zur Seite zu stehen und die musikalische Weiterentwicklung der jungen Musiker eng zu begleiten, gehört zum Gesamtkonzept der Vorklasse des IFF.

 

Zuletzt bearbeitet: 24.05.2016

Zum Seitenanfang