10 Jahre VIFF-regional

10 Jahre VIFF-regional

Vom 15.-17.09.2017 wurde das 10-jährige VIFF-regional-Jubiläum zusammen mit den VIFF-regional-Standorten Braunschweig, Hildesheim, Oldenburg, Osnabrück und Stade in der HMTM Hannover gefeiert. 

Im Rahmen des Jubiläumswochenendes fand am Samstag, 16.09.2017 von 10:30-12:30 Uhr ein Podiumsgespräch statt. Moderiert von Prof. Martin Brauß, dem Direktor des IFF, wurde das Thema "Das begabte Kind..." mit Experten unterschiedlicher Fachrichtungen erörtert:

  • Dr. Eckart Altenmüller, Professor für Musikphysiologie und Musikermedizin an der HMTMH: entwicklungspsychologische und physiologische Aspekte musikalischer Begabungen
  • Wolfgang Broy, schulfachlicher Dezernent, Niedersächsische Landesschulbehörde, Regionalabteilung Lüneburg
  • Sigrid Neugebauer-Schettler, Vorsitzende des Landesverbands niedersächsischer Musikschulen und Leiterin der Musik- und Kunstschule Osnabrück
  • Dr. Andrea Welte, Professorin für Musikpädagogik an der HMTMH: musik- und instrumentalpädagogischer Umgang mit musikalischer (Hoch-)Begabung

Interessierte Eltern und Frühstudierende sowie Instrumentallehrkräfte und Lehrkräfte an allgemein bildenden Schulen nahmen an dieser Veranstaltung teil, um Fragen zu stellen, Erfahrungen einzubringen und um Anregungen zu geben.


Am Samstag, 16.09.2017, 13:00 - 17:15 Uhr, stellten erfahrene Instrumental- sowie Theorielehrerinnen und -lehrer Methoden und Modelle vor zum Thema "Machen wir heute Musik oder Theorie?" Musikunterricht ganzheitlich - Musiklehre und Gehörbildung als "natürlicher" Bestandteil des Instrumental- und Vokalunterrichts und luden zu Diskussion und Erfahrungsaustausch ein.

Referentinnen und Referenten:

  • Marcus Aydintan, Komponist und Dozent für Musiktheorie im Institut zur Früh-Förderung musikalisch Hochbegabter und an der HMTM Hannover, "Netzwerk Musiktheorie verbindet" 
  • Meike Bertram, Dozentin für Violine an der HMTM Hannover
  • Prof. Dr. Laura Krämer, Professorin für Musiktheorie an der HMTM Hannover und Initiatorin des "Netzwerks Musiktheorie verbindet"
  • Prof. André Stärk, Professor für Musiktheorie an der HfM Detmold
  • Verena Tschira, Querflötistin, Instrumentalpädagogin und Leiterin der Musikschule der Landeshauptstadt Hannover
  • Prof. Wolfgang Zill, Professor für Klaviermethodik an der HMTM Hannover 

Moderation:
Prof. Christoph Hempel, Lehrbeauftragter für Musiktheorie an der HMTM Hannover und Theorielehrer im VIFF-regional an der Musikschule Hildesheim


Die VIFFler aus Hannover sowie aus allen VIFF-regional-Musikschulstandorten arbeiteten an zwei Tagen aktiv unter der Leitung erfahrener Dozent(inn)en in verschiedenen Workshops:
Chorsingen (Biljana Wittstock),
Tanz/Bewegung/Szene (Meike Britt Hübner) und
Perkussion (Axel Fries).
Die Ergebnisse wurden den Eltern am Sonntagmittag abschließend präsentiert. 
 

Der offizielle Festakt zum Jubiläum wurde am Samstag, 16.09.2017 um 19 Uhr im Richard Jakoby Saal gefeiert. Musikalisch gestalteten neben solistischen und kammermusikalischen Beiträgen aktueller und ehemaliger VIFF-Kinder aus den Regionalstandorten und aus Hannover auch alle VIFFler gemeinsam in einer spannenden und originellen "Drumrum-Musik" unter der Leitung von Axel Fries, Komponist und künstlerischer Leiter des Landesjugendschlagzeugensembles GONG, den Abend.

 

Zuletzt bearbeitet: 22.09.2017

Zum Seitenanfang