Günter, Marie Rosa

Marie-Rosa Günter, Klavier

Marie Rosa Günter, Klavier, * 1991, erhält seit ihrem sechsten Lebensjahr Klavierunterricht, zunächst bei Prof. Wolfgang Zill an der Städtischen Musikschule Braunschweig. 2008 beendete sie dort die Studienvorbereitende Ausbildung und war bis 2010 Frühstudentin des IFF bei Prof. Matti Raekallio und Dr. Jelena Levit . Ab Wintersemester 2010 studiert sie an der HMTM Hannover bei Prof. Bernd Goetzke.

Marie wurde durch vielfache Preise und Stipendien ausgezeichnet. So erspielte sie sich 2005 den 1. Preis und den Sonderpreis der Stadt Köthen beim 4. Nationalen Bachwettbewerb für junge Pianisten in Köthen. 2007 erhielt sie einen 1. Preis beim Internationalen Steinway Klavierspiel-Wettbewerb in Hamburg. Des Weiteren ist Marie insgesamt sechsfache erste Bundespreisträgerin des Wettbewerbs „Jugend musiziert“ sowohl in der Solo- als auch in Kammermusikwertungen. 2008 erhielt sie den Klassik-Sonderpreis der Stadt Münster und des WDR, 2009 sowie 2010 einen Sonderpreis in der Duowertung in der Kategorie „Neue Musik“ sowie 2010 den ersten Preis beim diesjährigen Internationalen Grotrian-Steinweg Klavierspielwettbewerb, einschließlich eines Grotrian-Steinweg Sonderpreises.

2006 war sie Stipendiatin der Stiftung Braunschweiger Kulturbesitz, 2006/2007 erhielt Marie Sonderpreise der Deutschen Stiftung Musikleben, 2006 und 2008 den Louis Spohr Jugendmusikförderpreis der Stadt Braunschweig, 2008 ein Stipendium der Oscar und Vera Ritter-Stiftung Hamburg sowie den Förderpreis der Susanne und Gert Litfin Stiftung , verliehen durch die Stiftung "Jugend musiziert" Niedersachsen. 2009 war Marie Stipendiatin des Richard-Wagner Verbandes Braunschweig.

Neben regelmäßiger Konzerttätigkeit in der Kammermusik waren solistische Höhepunkt ihrer musikalischen Biographie u. a. Einladungen als Solistin beim Bachfest Leipzig, den Köthener Bachfesttagen, dem Braunschweiger Classix-Festival, dem Braunschweiger Louis Spohr Orchester, dem Festival Transeuropéennes in Frankreich sowie Radioaufnahmen beim Saarländischen Rundfunk, Westdeutschen Rundfunk und dem Norddeutschen Rundfunk.

Marie nahm an Meisterkursen bei Prof. Martin Dörrie, Prof. Sheila Arnold, Prof. Matti Raekallio (International Summer academy in Suolahti, Finnland), Prof. Karl-Heinz Kämmerling, Prof. Bernd Goetzke, Prof. Claudius Tanski und der Internationalen Ensemble Modern Akademie teil. 

 

Marie Rosa über das Frühstudium im IFF:

"Aus meiner Zeit im IFF konnte ich viele wichtige Erfahrungen schöpfen. Zunächst einmal menschlich durch das Beisammensein mit Gleichgesinnten, dann natürlich künsterisch und außerdem durch die unersetzliche Möglichkeit, vor Publikum aufzutreten. Es hat mir vor allem gefallen und geholfen, eine nicht nur rein instrumental beschränkte, sondern mit Elementen wie Theorie, Rhythmus, Dirigieren, Komponieren und natürlich Kammermusik eine umfassende musikalische Ausbildung zu erhalten, die wiederum für das persönliche Instrumentalspiel unerlässlich ist. Dabei möchte ich mich herzlich bei all den engagierten Kräften bedanken, die mir das ermöglicht haben! Ich sehe es als riesiges Glück an, nun hier an der Hochschule in Hannover Musik studieren zu dürfen, also nur das zu tun, was mir sowieso ein Bedürfnis ist, und mit Jusara Moser, die zeitgleich mit mir das IFF abgeschlossen hat, in einer WG zu wohnen!"

 

Zuletzt bearbeitet: 30.09.2013

Zum Seitenanfang