Lagutin, Gleb

Gleb Lagutin, Violine

Gleb Lagutin, Violine, * 1985 in Moskau in einer Musikerfamilie, begann seine musikalische Laufbahn schon früh. Seit dem 6. Lebensjahr erhielt er Klavier- und seit dem 7. Lebensjahr auch Geigenunterricht an der Musikschule beim Tschaikowsky-Konservatorium in Moskau.

Seit 1997 wohnt Gleb in Deutschland und erhielt Geigenunterricht bei Fr. I. Goldstein und Klavierunterricht bei seiner Mutter Maria Lagutina. Im Jahr 1999 wurde er in die Deutsche Streicherphilharmonie (DSP) aufgenommen, mit der er in zahlreichen Konzerten auftrat. 

Im Juni 2001 gewann Gleb einen Preis beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ in Hamburg. Im Sommer des Jahres nahm er beim Meisterkurs von Prof. Jens Ellermann teil und wechselte dann zu ihm als Frühstudent. 

Im Herbst 2000 ist Gleb in das Institut zur Früh-Förderung musikalisch Hochbegabter (IFF) an der Musikhochschule Hannover aufgenommen worden. Dort erhielt er zusätzlich Unterricht in den Fächern Musiktheorie, Rhythmik und Dirigieren. Es folgten viele Konzerte in der Region Hannover und Mitwirkung bei einer CD Aufnahme. Dieses Frühstudium schloss er 2003 mit Erfolg ab. 

Im Jahr 2005, nach dem Abitur, fing Gleb das Musikstudium im Studiengang Künstlerische Ausbildung an der HMTM Hannover bei Herrn Ion Tanase an. Seine Ausbildung ergänzten Meisterkurse bei Prof. Kurt Sassmannshaus (Cincinnati) und Prof. Ulf Hoelscher (Karlsruhe). 2008/2009 spielte er als Praktikant in der Radiophilharmonie des NDR in Hannover mit.

 

Gleb schreibt über sein Frühstudium im IFF:

"Im Jahr 2000 machtet mich meine Geigenlehrerin - Frau Goldstein - auf das gerade eben gegründete IFF aufmerksam. Ich bewarb mich und wurde aufgenommen.

Rückblickend bin ich sehr froh, bei engagierten Professoren ausgezeichneten und sehr vielseitigen Unterricht genossen zu haben. Gemeinsame Ferienkurse, wie z. B. die Sommerakademie, bereicherten die Ausbildung durch lehrsame Erfahrungen. Nicht zuletzt hat das Frühstudium dazu beigetragen, neue Freundschaften zu finden, die bis heute noch Bestand haben und für interessanten Austausch untereinander sorgen."

 

Zuletzt bearbeitet: 20.06.2014

Zum Seitenanfang