Liepe, Nils

Nils Liepe, Klavier

Nils Liepe, Klavier, * 1987, absolvierte seine musikalische Ausbildung an den Musikhochschulen in Hannover, Köln und Wien bei renommiertesten Professoren wie Karl-Heinz Kämmerling, Vladimir Krainev, Pavel Gililov, Natasha Veljkovic und Arbo Valdma.

Er wurde bereits vielfach mit nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnet: zwei Mal mit dem 1. Bundespreis des Wettbewerbs „Jugend musiziert“, als Preisträger der Deutschen Sparkassenstiftung, der Stadt Gera für die beste Interpretation eines zeitgenössischen Werkes, der Bundesapothekerkammer, des Internationaler Grotrian-Steinweg Klavierwettbewerbs sowie des Internationalen Da Ponte-Wettbewerbs.

Er kann auf eine rege Konzerttätigkeit von frühester Jugend an zurückblicken: so trat er bereits im Alter von sieben Jahren im Braunschweiger Staatstheater auf sowie u. a. im Rahmen des „Braunschweig Classix Festival“, des Festivals „The Next Generation“, dem „International Easter Musicfestival“ Moskau, dem „Euregio Musikfestival“ sowie der Kronberg Academy. Er konzertierte als Solist mit Orchester und allein sowie vielfach als Kammermusiker und Liedbegleiter. Neben in Deutschland und Österreich war er mit Konzerten in China, Italien, Tschechien, Estland, Italien, Japan und Polen zu Gast. Er wurde mehrfach mit Stipendien ausgezeichnet, zurzeit ist er Stipendiat der Werner Richard–Dr. Carl Dörken Stiftung. Er hatte Aufnahmen bei Radio Oppeln und im Rahmen einer CD-Produktion an der Musikhochschule Hannover.  

In Konzertkritiken wird immer wieder neben seinen makellosen technischen und stilistischen Fähigkeiten hervorgehoben, dass er die Werke nicht nur beeindruckend interpretiert und damit das Publikum in seinen Bann zieht, sondern dass er vor allem das Publikum mit seinen „Musikgeschichten“ in eine andere, bessere Welt entführt … 

 

Zuletzt bearbeitet: 20.06.2014

Zum Seitenanfang