Müller, Claudius

Claudius Müller, Horn

Claudius Müller, Horn, * 1983 in Gehrden, erhält seit 1994 Hornunterricht, zunächst bei Petra Röpenack, ab 1998 bei Christian Lampert. 2000–2003 studierte er am Institut zur Früh-Förderung musikalisch Hochbegabter an der HMT Hannover. Seit dem Wechsel zu Marie-Luise Neunecker 2003 studiert er an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin. Als Stipendiat der Orchester-Akademie der Berliner Philharmoniker 2007/2008 zudem Ausbildung durch Stefan de Leval Jezierski.

Mehrfacher Preisträger nationaler und internationaler Wettbewerbe, 2002 und 2004 beim Internationalen Wettbewerb „AUDI Mozart“ in Italien und 2006 beim Hochschulwettbewerb der Rektorenkonferenz der deutschen Musikhochschulen. 2006 wurde er mit dem Prätoriuspreis des Landes Niedersachsen ausgezeichnet. 2008 gewann er im Rahmen des Schleswig-Holstein Musik Festivals den Förderpreis der Sparkassen-Finanzgruppe. 

Von 2004 bis 2006 war er Praktikant in der Sächsischen Staatskapelle Dresden. 2007/2008 war er Stipendiat der Orchester-Akademie der Berliner Philharmoniker. 2008-2012 war er Solohornist des Philharmonischen Orchesters der Hansestadt Lübeck, seit 2013 ist er Solohornist im Staatsorchester Stuttgart.  – Als Solist konzertierte er mit zahlreichen Orchestern, er gab Kammermusikkonzerte u. a. im Rahmen der Moritzburg Festival Akademie sowie den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern. 

Claudius Müller war von 2000 bis 2002 Stipendiat der Jürgen Ponto-Stiftung. Seit 2004 ist er Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes.

Claudius Müller über sein Frühstudium im IFF

"Im Jahr 2000 machte mich ein Zeitungsartikel auf die Gründung des IFF aufmerksam. Ich bewarb mich und kann heute auf ein großartiges Frühstudium zurückblicken. Das IFF gab mir die Möglichkeit, schon in jungen Jahren mit anderen „Gleichgesinnten“ eine breite musikalische Ausbildung in Theorie-, Rhythmik- und Dirigierunterricht zu erlangen. Besonders danken möchte ich den enthusiastischen Professoren, denen ich für viele interessante Stunden sehr dankbar bin!"

 

Zuletzt bearbeitet: 20.06.2014

Zum Seitenanfang