Meldungen 2021

Erfolg für Mateo Haase

Beim "Concours International Competitions de Bach au Jazz" gewann der Frühstudent Mateo Haase (Klavier, Klasse Vassilia Efstathiadou) in der Kategorie E für 15- bis 17-Jährige einen 2. Preis. Der Wettbewerb fand im Juni 2021 online statt.

NDR-Preis für Sara Göbel und Mert Yalniz

In diesem Jahr erhält das Duo Mert Yalniz, IFF-Alumnus (Jungstudent Klasse Prof. Igor Levit) und Sara Göbel, IFF-Alumna (Jungstudentin Klasse Prof. Ulf Schneider), das in der Kategorie „Duo Klavier und ein Streichinstrument“ beim diesjährigen Bundeswettbewerb mit Höchstpunktzahl bewertet wurde, den „NDR Kultur Förderpreis 2021“. Sara und Mert werden zu Aufnahmen und Interviews in den NDR eingeladen und diese in der Sendereihe „Podium der Jungen“ vorstellen.

Der NDR Kultur hat zusammen mit den Vorsitzenden der Landesausschüsse „Jugend musiziert“ aus Niedersachsen, Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern den „NDR Kultur Förderpreis 2021“ vergeben.

1. Preis für Marie Elisa Himpel (VIFF)

Beim 10. Henle-Klavierwettbewerb gewann Marie Elisa Himpel, Schülerin der Vorklasse (VIFF) des Instituts zur Früh-Förderung musikalisch Hochbegabter (IFF), einen 1. Preis in der Altersklasse 2 (8-9 Jahre).
426 junge Pianistinnen und Pianisten aus 35 Ländern hatten am digital ausgetragenen Wettbewerb teilgenommen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer spielten einen Satz aus einer Klaviersonate von Joseph Haydn. Wegen der großen Anzahl herausragender Beiträge hatte die Jury entschieden, die Preise 1 bis 3 doppelt zu vergeben.

Die Preisträger wurden am 31. Mai bekannt gegeben.

Sonderpreise beim Bundeswettbewerb Jugend musiziert

Beim Bundeswettbewerb Jugend musiziert wurden zahlreiche Sonderpreise verliehen.
Das Duo Lena Kruse und Shangyi Han (beide IFF, Klavier, Klasse Prof. Dr. Elena Levit) wurde von den Freunden Junger Musiker München mit einem Sonderpreis in Höhe von 2.500 Euro in der Kategorie "Klavier vierhändig", Altersgruppe V, ausgezeichnet. Verbunden ist der Sonderpreis mit einem Engangement für eines der Hauskonzerte der Freunde Junger Musiker im Jahr 2022. Das Konzert wird zusätzlich honoriert.

Mit dem höchstdotierten Hauptpreis im Rahmen des Wettbewerbs wurde das Duo Sara Göbel (IFF-Alumna, Violine, Klasse Prof. Ulf Schneider) und Mert Yalniz (IFF-Alumnus, Klavier, Klasse Prof. Igor Levit) ausgezeichnet. Sie erhielten den Eduard Söring-Preis der Deutschen Stiftung Musikleben. Das Jahresstipendium in Höhe von 6.000 € wird jährlich für eine außergewöhnliche Leistung im Fach Streicher vergeben. Darüber hinaus wurde Sara Göbel als Solistin für ein Konzert mit dem Göttinger Sinfonieorchester unter der Leitung von Nicholas Milton im kommenden Jahr eingeladen.

Den Organisten Julian Becker zeichnete die Stiftung mit dem Hans Sikorski-Preis für die beispielhafte Interpretation des Werkes eines lebenden Komponisten/einer lebenden Komponistin aus. Für seine Interpretation des Preludes „Vision in Flames“ von Akira Nishimura gewann er 1.500 Euro.

Von der Deutschen Stiftung Musikleben wurden Carl-Heinz Illies Förderstipendien an Shangyi Han und Mert Yalniz vergeben, die Stipendien sollen finanzielle Unterstützung leisten für Besuche von internationalen Meisterkursen außerhalb Deutschlands (ausgeschlossen sind Kurse bei der eigenen Lehrerin) und Teilnahmen an Klavierwettbewerben außerhalb Deutschlands. Gefördert werden sollen die internationale Begegnung und der musikalische Austausch. In erster Linie werden live stattfindende Kurse und Wettbewerbe unterstützt. Die Stipendien werden an besonders begabte Pianistinnen und Pianisten, die eine solistische Karriere anstreben, vergeben.

Shangyi Han und Lena Kruse erhielten von der Deutschen Stiftung Musikleben je einen Sonderpreis in Höhe von 150 Euro, der für ihre musikalische Ausbildung bestimmt ist.

Jugend musiziert Bundeswettbewerb 2021

Frühstudierende des IFF und VIFF sowie IFF-Alumni wurden beim digitalen Bundeswettbewerb Jugend musiziert 2021 mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet.

Erfolg für Jakow Pavlenko

Jakow Pavlenko (Violine, IFF-Alumnus und Jungstudent Klasse Prof. Ina Kertscher) hat beim Odessa International Violin Competition den 2. Preis und mehrere Sonderpreise gewonnen.

Der Wettbewerb wurde vom 7.-13. Mai 2021 ausgetragen.

Förderung für Aurel Dawidiuk

IFF-Alumnus Aurel Dawidiuk wurde in das Förderprogramm  - Förderzweig Orchesterdirigieren - des Dirigentenforums des Deutschen Musikrates aufgenommen. Die Stipendiatinnen und Stipendiaten des Dirigentenforums erwartet ein umfangreiches Arbeitsprogramm mit professionellen Orchestern und Chören. Jährlich finden rund zwanzig Meisterkurse statt, die von erfahrenen Mentoren geleitet werden und den Dirigentinnen und Dirigenten die Möglichkeit bieten, sich unter professionellen Bedingungen weiterzuqualifizieren. Assistenzen, Förderkonzerte, Preise und Stipendien ergänzen das Förderangebot.

Die Auswahl fand vom 29. bis 31. März 2021 in einem Onlineverfahren statt.

Jugend musiziert Landeswettbewerb 2021

Frühstudierende des IFF und VIFF sowie IFF-Alumni wurden beim digitalen Landeswettbewerb Jugend musiziert 2021 mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet.

Julian Becker und Tjarbe Björkson mit Bundespreisen ausgezeichnet

Julian Becker, Frühstudent des Instituts zur Früh-Förderung musikalisch Hochbegabter (IFF) und IFF-Alumnus Tjarbe Björkson wurden beim Bundeswettbewerb “Jugend komponiert“ 2021 der “Jeunesses Musicales Deutschland“ jeweils mit einem Bundespreis ausgezeichnet. Julian, der von Marcus Aydintan betreut wurde, schrieb für den Wettbewerb das Stück „Gegenkraft“ für Streichquartett, Posaune und Altsaxophon. Tjarbe, Jungstudent in der Klasse von Gordon Williamson, erhielt den Preis für sein Stück „Particle“ für Posaune solo.
Die Auszeichnung ist verbunden mit einem Stipendium für die Teilnahme an der Kompositionswerkstatt auf Schloss Weikersheim vom 06. bis 14. August 2021.
Der Bundespreis „Jugend komponiert“ ist die höchste Auszeichnung für junge Komponierende in Deutschland.

 

Zuletzt bearbeitet: 20.07.2021

Zum Seitenanfang