Wettbewerbe, Preisträger und Auszeichnungen 2018

Klaus-Ernst Behne Preis für IFF-Alumnus

Dem Geiger und Komponisten Ruben Slawski wurde am 11. November 2018 der mit 1.500 Euro dotierte Klaus-Ernst Behne Preis des Förderkreises der HMTMH verliehen. In dem Konzert mit Frühstudierenden und Alumni des IFF wurde u. a.  eine Komposition für Ensemble von Ruben Slawski aufgeführt. Die Laudatio auf den diesjährigen Absolventen des Instituts zur Früh-Förderung musikalisch Hochbegabter (IFF) hielt IFF-Direktor Prof. Martin Brauß. Eva Ronczka-Schulze, Vorsitzende des Förderkreises der HMTMH, und Prof. Dr. Eckart Altenmüller, Vizepräsident der HMTMH, begrüßten.

Mit dem Jahresstipendium möchten Hochschulleitung, Förderkreis und IFF-Vorstand dem früheren Hochschulpräsidenten Klaus-Ernst Behne († 9. August 2013) ein dauerhaftes ehrendes Andenken bewahren. Die Förderlinie wird einmal jährlich an Studierende oder Alumni des IFF vergeben. Als Vergabekriterium gilt die Doppelbegabung.

IFF-Absolventen gewinnen BJO-Probespiele

Unsere diesjährigen IFF-Absolventen Katharina Molleker, Violine (Klasse Prof. Ina Kertscher), Daniel Schütz, Viola (Klasse Christian Pohl) und Julian Krämer, Violoncello (Klasse Prof. Leonid Gorokhov) haben in diesem Herbst die Probespiele für das Bundesjugendorchester bestanden.

1. Preis für Noah Krüger und Florian Albrecht

Beim 34. Karel-Kunc-Musikwettbewerb gewannen der Frühstudierende des IFF Noah Krüger (Trompete, Klasse Scott Keating) und IFF-Alumnus und Jungstudent Florian Albrecht (Klavier, Klasse Prof. Elena Levit) in der Kategorie Duo Klavier mit Blechblasinstrument einen 1. Preis. Der Wettbwerb fand vom 28. September bis zum 3. Oktober 2018 in Bad Dürkheim statt.  

1. Preis für Jun-Ho Gabriel Yeo

Beim 63. Internationalen GROTRIAN Klavierwettbewerb gewann Jun-Ho Gabriel Yeo, Bachelorstudent in der Klasse von Prof. Bernd Goetzke und IFF-Alumnus, den Clara Schumann Preis (1. Preis) in der Kategorie „Experienced“. Das Preisgeld beträgt 10.000 US$.
Das Wettbewerbsfinale fand vom 21. bis 23. September in der HMTMH statt.

1. Preis für Laura Schlappa

Laura Schlappa, IFF-Alumna, gewann einen 1. Platz in der Intermediate Catergory beim Internationalen Orgelwettbewerb in Nord Irland, der vom 13. bis 15. August 2018 stattgefunden hat.

Stipendium für David Patyra

David Patyra, IFF, Saxophon (Klasse Jan Schulte-Bunert) erhält für seine außergewöhnliche musikalische Leistung für ein Jahr das Elke-Krischke-Stipendium in Höhe von 200 Euro monatlich.

Stennebrüggen-Preis für Jakow Pavlenko

Bei der Carl-Flesch-Akademie 2018 gewann Jakow Pavlenko, Violine, IFF (Klasse Prof. Ina Kertscher) den Stennebrüggen-Preis der Philharmonie Baden-Baden. Verbunden mit dem Geldpreis in Höhe von 1.000 € ist ein Solistenauftritt mit dem Orchester in der Konzertsaison 2018/2019.
Außerdem erhielt Jakow Pavlenko einen Sonderpreis und eine Einladung des Festivals "Vier Jahreszeiten Riehen".
Die Carl-Flesch-Akademie fand vom 12. bis 25. Juli in Baden-Baden statt. 

1. Preis für Qinghzu Weng

IFF-Alumnus Qingzhu Weng, Bachelor-Student aus der Klasse von Prof. Krzystof Wegrzyn, gewann bei der „Ysaye International Music Competition“ einen 1. Preis. Der Wettbewerb fand vom 16. bis 21. Juli in Liège, Belgien, statt.

1. Preis für David Borisov

David Borisov, Klavier, aus der Vorklasse (VIFF) des Instituts zur Früh-Förderung musikalisch Hochbegabter (IFF), hat beim Internationalen Musikwettbewerb „Citta‘ de Villafranca“ einen 1. Preis gewonnen. Der Wettbewerb fand vom 6. bis 8. Juli in Verona, Italien, statt.

Elisabeth Brauß ins Programm „New Generation Artists“ aufgenommen

Die Pianistin Elisabeth Brauß, IFF-Alumna und Masterstudentin in der Klasse von Prof. Bernd Goetzke, wurde von der BBC in ihr renommiertes Programm „New Generation Artists“ aufgenommen. Das Programm wurde 1999 ins Leben gerufen, um die Entwicklung der internationalen Karriere junger Musikerinnen und Musiker zu fördern. Von 2018 bis 2020 erhält Elisabeth Brauß die Gelegenheit zu Studioaufnahmen und Auftritten mit Orchestern sowie zu einem Solorecital in der berühmten Wigmore Hall in London. Die geförderten Künstlerinnen und Künstler konzertieren bei angesehenen Festivals und Veranstaltungen in London und ganz Großbritannien, wie z. B. dem City of London Festival, den BBC Proms, dem Aldeburgh Festival und dem Edinburgh International Festival.

Kompositionspreis für Tjarbe Björkson

Für sein Stück „Dreißig Namen für Fluss“ wurde Tjarbe Björkson (IFF, Komposition, Klasse Daniel Moreira) ausgezeichnet. Er erhielt den mit 500 Euro dotierten Förderpreis der deutschen Orchesterstiftung zusammen mit einem weiteren Preisträger bei der „29. Orchesterwerkstatt junger Komponisten,“ die vom 21. bis 23. Mai 2018 in Halberstadt stattfand.

Jakow Pavlenko und Jan-Aurel Dawidiuk spielen bei Karlspreis-Verleihung

Jakow Pavlenko, Frühstudierender des IFF in der Violinklasse von Prof. Ina Kertscher, und Jan-Aurel Dawidiuk, IFF-Alumnus und Jungstudent in der Klavierklasse von Prof. Roland Krüger, wurden von der Deutschen Stiftung Musikleben ausgewählt, das Rahmenprogramm des Dinners der Karlspreis-Verleihung musikalisch zu gestalten. Sie spielten vor dem diesjährigen Preisträger, dem französischen Ministerpräsidenten Emmanuel Macron, und weiteren europäischen Staats- und Regierungschefs. Der Karlspreis wurde am 10. Mai in Aachen verliehen.

Mateo Haase gewinnt 1. Preis

Beim 55. Bergedorfer Jugendmusikanten-Wettstreit gewann der Schüler der Vorklasse des Instituts zur Früh-Förderung musikalisch Hochbegabter (VIFF), Mateo Haase, Klavierklasse Prof. Dr. Elena Levit, einen 1. Preis mit Auszeichnung.
Der Wettbewerb fand vom 21. bis 22. April 2018 in Hamburg statt.

Eric Edmundson gewinnt 1. Preis

Beim Bitburger Klavierwettbewerb 2018 erspielte sich Eric Edmundson, IFF (Klasse Prof. Roland Krüger) einen 1. Preis. Er trug Werke von Bach, Chopin, Liszt und Bartok vor. Der Wettbewerb fand am 28. und 29. April statt.

Jakow Pavlenko erhält Förderpreis

Jakow Pavlenko, Violine, IFF (Klasse Prof. Ina Kertscher) hat den "Förderpreis des Städtischen Orchesters Delmenhorst 2018" erhalten. Der Preis umfasst einen Geldpreis und einen solistischen Auftritt mit dem Orchester. Das Konzert fand am 25.03.2018 statt.

Valentino Worlitzsch wird Solocellist des hr-Sinfonieorchesters

IFF-Alumnus Valentino Worlitzsch gewann am 7. Februar 2018 das Probespiel für die Violoncello-Solostelle beim Sinfonieorchester des Hessischen Rundfunks.

Tjarbe Björkson Förderpreisträger des Bundeswettbewerbs "Jugend komponiert" 2018

Tjarbe Björkson, Komposition, IFF (Klasse Daniel Moreira) ist Förderpreisträger des Bundeswettbewerbs „Jugend komponiert“ 2018 und Stipendiat der Kompositionswerkstatt auf Schloss Weikersheim vom 2. bis 8. April 2018. Der Bundespreis „Jugend komponiert“ ist die höchste Auszeichnung für junge Komponierende in Deutschland.

Johannes Berndt gewinnt "Jugend komponiert" 2018

Johannes Berndt, IFF-Alumnus, ist Bundespreisträger des 33. Bundeswettbewerbs „Jugend komponiert“ 2018 und wird vom 3. bis 11. August 2018 an der Kompositionswerkstatt auf Schloss Weikersheim teilnehmen.

Gilmore Artist Award für Igor Levit

IFF-Alumnus Igor Levit erhält den mit 300 000 US-Dollar (250 000 Euro) dotierten Gilmore Artist Award der Irving S. Gilmore Foundation.

Der Preis wird seit 1991 alle vier Jahre an herausragende Pianistenpersönlichkeiten vergeben. Eine Besonderheit des amerikanischen Musikpreises ist, dass die Kandidaten sich nicht bewerben können, sondern von einer Gruppe von Musikexperten nominiert und über einen Zeitraum von mehreren Jahren anonym beobachtet werden. Gewertet werden dabei nicht nur die pianistische Leistung und Entwicklung der Kandidaten in ihren Konzertauftritten und Aufnahmen, ebenso entscheidend für die Auswahl des Preisträgers ist dessen Persönlichkeit als Mensch und Künstler. Die „New York Times“ bescheinigt Igor Levit anlässlich der Bekanntgabe eine „potente Mischung aus machtvoller Kunst und politischer Offenheit“.

 

Zuletzt bearbeitet: 14.11.2018

Zum Seitenanfang