5. Winterakademie 2014

5. VIFF-Winterakademie 2014

18 Schülerinnen und Schüler waren vom 14.-16.02.2014 in der Jugendherberge Bodenwerder aktiv, um in der 5. VIFF Winterakademie gemeinsam das Werk "La Cenerentola" von Giachino Rossini kennenzulernen.

Zum ersten Mal hatten alle Workshops inhaltlich an einem Werk gearbeitet, so dass die VIFFler die Musik von unterschiedlichen Seiten entdecken konnten.
Im Workshop Musiktheorie bei Olga Tchipanina (VIFF-Dozentin an der HMTMH) analysierten sie einzelne Fragmente, erkannten die inhaltlichen Zusammenhänge und studierten diese instrumental und im solistischen Gesang ein.

Ines Nieland, Studentin für Rhythmik an der HMTMH, hatte sich gemeinsam mit den VIFFlern Choreographien für drei Tänze überlegt. Dabei wurde sowohl das höfische Tanzen als auch das moderne und freie Tanzen geübt, um Stimmungen des Märchens wiedergeben zu können.

Bei der abends stattfindenden Stimmbildung mit Claudia Erdmann (Stimmbildnerin beim Mädchenchor Hannover) wurden vier Chöre aus der Oper vorbereitet, in denen wiederum kleine Szenen eingebaut wurden, um die Handlung widerzuspiegeln.

Innerhalb kürzester Zeit - nach nur 1,5 Tagen - ist ein Kurzabriss der Oper entstanden, der den Eltern am Sonntagnachmittag zum Abschluss präsentiert wurde. Dabei zeigten die sehr engagierten Schülerinnen und Schüler, wie selbstverständlich sie sowohl die Chor- als auch die Tanzszenen umsetzen konnten. Zwischen diesen Liedern wurde die Handlung vorgelesen, währenddessen die VIFFler eifrig zu ihren Instrumenten griffen, um wiederum einzelne Fragmente vorzuspielen.
Dieser Wechsel zwischen den vielen verschiedenen Nummern gelang ihnen sehr gut, so dass die Eltern eine Mini-Oper der "Cenerentola" sehen konnten, die sie abschließend mit sehr viel Beifall belohnten.

Die Intensivphase hat auch in diesem Jahr gezeigt, wie engagiert sich die Schülerinnen und Schüler mit einem musikalischen Gegenstand auseinandersetzen und wie eifrig sie auch bei einem sehr gefüllten Tagesplan arbeiten können. Das Gesamtergebnis war rundum bemerkenswert!

Jan Pruscha (Begleitung) und Imme Henrike Wolters (Organisation)

 

 

Workshoparbeit und Proben für die Abschlusspräsentation

Arbeit im Musiktheorieworkshop
Chor
Szene: Duett der Stiefschwestern
Szene: Chor
Szene: Die Einladung wird überreicht
Szene: Don Magnifico erhält die Einladung
Szene: Alle Schwestern sind neugierig
Szene: Das Geheimnis wird gelüftet
Szene: Sextett in der Streicherfassung
Chor
Chorprobe mit szenischen Übungen
Gesang und Stimmbildung
Vorbereitung der musikalischen Fragmente
Ensembleprobe
Tanzworkshop
Übungen im höfischen Tanzen
Moderner Tanz
Moderner Tanz
Gruppenübung
Moderner Tanz
Szene: Finalchor
 

Zuletzt bearbeitet: 20.02.2014

Zum Seitenanfang